Herzlich willkommen, ich bin Sigrid Tönnies, Hebamme in Oldenburg, der Wesermarsch, Rastede, Wüsting und Umland.

Seit 1994 bin ich als Hebamme tätig und unterstütze Sie als werdende Eltern während Schwangerschaft durch Beratung, Vorsorgeuntersuchungen sowie Hilfe bei Schwangerschaftsbeschwerden. Wenn das Baby da ist, besuche ich Sie gern zu Hause im Wochenbett. Die Hebammenbetreuung ist ab Beginn der Schwangerschaft bis zum Ende der Stillzeit möglich. Mit meinen Angeboten bin ich unter anderem im Raum Oldenburg, Wüsting, Rastede und der Wesermarsch tätig.

Ich selbst bin dreifache Mutter und mir sind viele Gefühle rund um die aufregende Lebensphase der Elternschaft sehr gut bekannt.

Gerne lasse ich auch meinen Erfahrungsschatz als ausgebildete Krankenschwester und Heilpraktikerin in meine Tätigkeit einfließen.

 

Meine aktuellen Kapazitäten

Ich kann Betreuungen im Wochenbett zurzeit annehmen für errechnete Geburtstermine ab März 2025.

Beratung, Hilfe bei schwangerschaftsbedingten Beschwerden und Vorsorgeuntersuchungen sind jederzeit möglich.

Was Sie zu Beginn der Schwangerschaft organisieren sollten

null

Suchen Sie so früh wie möglich eine Hebamme für die Wochenbettbetreuung. Nehmen Sie gerne direkt Kontakt zu mir auf, wenn Sie erfahren haben, dass Sie schwanger sind.

null

Auch einen Geburtsvorbereitungskurs sollten Sie früh buchen, besonders wenn der errechnete Termin in den Ferienzeiten liegt.

null

Wo soll das Baby zur Welt kommen? Klinik, Geburtshaus oder zu Hause? Auch für eine Hausgeburt oder Geburt im Geburtshaus müssen Sie sich frühzeitig anmelden. In der Klinik reicht eine Anmeldung in der 32. Schwangerschaftswoche.

null

Anträge z. B. auf Kindergeld, Elterngeld etc. können bereits in der Schwangerschaft besorgt und zum Teil auch schon von Ihnen oder Ihrem Arbeitgeber ausgefüllt werden.

Haben Sie evtl. Anspruch auf finanzielle Unterstützung? Hier sind der Sozialdienst Katholischer Frauen in Oldenburg oder die ProFamilia Ansprechpartner.

Diese Hilfe steht Ihnen in der Schwangerschaft und nach der Geburt zu

Der Betreuungsumfang der gesetzlichen Krankenkassen ist:

Vor der Geburt:

  • Besuche in der Schwangerschaft
  • Beratung und Hilfe bei Beschwerden
  • Geburtsvorbereitung
  • Vorsorgeuntersuchungen (Mutterpass)

Nach der Geburt:

  • 1 oder 2 Besuche täglich bis zum 10. Lebenstag, danach
  • 16 weitere Besuche bis zur 12. Lebenswoche, danach
  • 8 Besuche für Stillberatung/Ernährungsberatung
  • Rückbildungsgymnastik

Sollten Sie keine Hebamme finden oder suchen Sie nach Kursen, dann wenden Sie sich an:

Falls Sie keine Hebamme finden, können Sie dies als Unterversorgung hier melden.

Kontakt aufnehmen